Sie sind hier

Medikamentenspender DOSATRON

Medikamentenspender DOSATRON

innovative Technologie, die alle Dosierungsfunktionen verbindet

Dosierungstechnik:
proportionale, stromlose Dosierung

Energiequelle:
Wasserdurchlauf und –druck

Funktionen:
- Messung: Volumenhydraulikmotor
- Dosierung: ein Präparat, das eine vedickte oder konzentrierte Flüssigkeit ist,
   wird proportionalerweise im stetigen System eingespritzt
- Regulierung: die Proportionalität hängt von der Wasserdurchflussstärke ab
- Mischung: der eingebaute Homogenisator


dozownik leków
dozownik leków schemat   Funktionieren
Dosatron ist ein mit dem Wasserleitungsnetz verbundenes Gerät, seine einzige Triebkraft ist der Wasserdruck. Unter dem Wasserdruck saugt der Mechanismus das verdickte Präparat an, indem er die gegebene Portion dosiert und das Präparat mit Wasser mischt. Die erhaltene Lösung wird weitergeleitet.
Die dosierte Menge des eingespritzten Präparats ist proportional zu der durch den Spender durchfließenden Wassermenge, was unabhängig von der Veränderungen des Volumenstromes oder vom Wasserdruck im Netz ist.

Phase 1: Das hineinfließende Wasser A bewegt den Kolben B, was das herausfließen des Gemisches in C bewirkt. Gleichzeitig saugt der Einspritzkolben D das Präparat an und spritzt es in die Homogenisierungskammer ein. Wenn der Kolben hochrutscht, werden die Eingangsventile 2 geöffnet und die Mündungsventile 1 geschlossen.

Phase 2: Der Kolben 2 rutscht hinunter, dadurch wird eine Menge des Präparats in die Homogenisierungskammer hineingepresst. Wenn der Kolben unten ist, werden die Mündungsventile 1 geöffnet und die Eingangsventile 2 geschlossen und der Zyklus fängt von Neuem an.

dozownik leków regulacja

Die proportionale von außen regulierte Dosierung
Der dosierte Wert wird durch das Drehen der Einstellringe so reguliert, dass die Oberkante sich mit dem geforderten Wert auf der Messskala deckt. Die dosierte Menge des eingespritzten Präparats ist proportional zur hineinfließenden Wassermenge. Z.B. bei der Einstellung 1% = 1:100 = 1 Ein. Präparatsvol. für 1 Ein. Wasservol.

Die Durchflussrichtung
Den Spender soll man an die Installation gemäß der Durchflussrichtung (Zeiger auf dem Gerätgehäuse) anschließen. Vorsicht: die Nippel sind nicht im Versand inklusiv.
Verbindung am Ein-/Ausgang: ¾-BSP-NPT

Dosatron – reiches Sortiment
Die Firma Dosatron bearbeitet, herstellt und überfuhrt die innovative. Dosierungstechnologie in die Marktwirtschaft. Die Technologie ermöglicht die proportionale und ständige Einspritzung und Mischung sowohl der flüssigen als auch der im Wasser löslichen Präparate.
Bereiche:
Umweltschutz – Hygiene – Autowaschen – Metallverarbeitung – IAA – Wasseraufbereitung – die bildende Kunst – Gartenbau – Zucht, etc.

die wichtigste Anwendungen:
Krankenhauswesen – Desinfektion – Sauberkeitsbewahrung – Düngung – Pflanzenschutzmittel – Schmieren – Modifizierung PH/TH – Sanitätschemie – Flockung – Autowaschen, etc.

Montage
die Normen
: die Dosatron-Montage in Wasserleitungsnetzen soll gemäß der im gegebenen Land geltenden Normen ausgeführt werden.
Um die Lebensdauer des Dosatron-spender zu verlängern, ist empfohlen:
- den Filter von 60 bis 300 Mikronen vor dem Spender anzubringen, je nach der Wasserqualität,
- einmal pro Jahr die Spenderdichtung zu wechseln,
- das Gerät wie am meisten mit sauberem Wasser zu spülen,
- die Dosierungsmenge einzustellen, bevor das Wasser unter dem Druck in die Installation einfließt,
- entsprechende Versicherung gegen den übermäßigen Volumenstrom, Druck und hydraulischen Stöße (Durchfluss- und Druckbegrenzer, hydraulische Akkumulatoren, Gegenstoßventil, etc.) anzubringen,
- den Dosatron reihenweise mit der ganzen Umführung zu schalten.

Standardrohmaterial:
Gehäuse: Polyacetal, EPDM
Motorkolben: Polypropylen, Polyetylen, Hasteloj (Ventilfeder)
Absaugrohre: PVC